Verborgene Schätze des südlichen Afrikas

Auf Safari im Etosha Nationalpark


 

die tosenden Wassermassen von den Victoria Fällen bestaunen oder auf einer Bootssafari auf dem Chobe Fluss das Land von einer anderen Seite kennenlernen - in Namibia jagt ein Highlight das nächste.

 

 

Ihre Reise-Highlights

  • Bootsfahrten auf dem Okavango-, Chobe- und dem Sambesi-Fluss

  • Viktoria Fälle: die größten Wasserfälle Afrikas

  • 2 Abendessen inklusive

  • Übernachtung in ausgewählten individuellen Lodges

  • Maximal 16 Teilnehmer pro Termin

  • Bussafari im Etosha Nationalpark

  • Geländewagensafari im Mudumu Nationalpark

 

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Air Namibia (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Windhoek und zurück von Victoria Falls mit Zwischenstopp in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reise- oder Minibus gemäß Reiseverlauf

  • 10 Übernachtungen in Boutique- / Komforthotels/Lodges

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 10 x Frühstück

  • 2 x Abendessen (Tag 2 und 9)

  • Bootsfahrten auf dem Okavango-, Chobe- und dem Sambesi-Fluss

  • 1 Reiseführer Namibia pro Zimmer

  • Deutschsprachige Reiseleitung bis Chobe

  • Englischsprachige Reiseleitung in Simbabwe an den Victoria Fällen

 

Zusatzkosten

  • Visum Simbabwe (für einmalige Einreise) pro Person ca. 30 US$

  • Touristenabgabe Bostwana (bei Einreise) pro Person ca. 30 US$

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 399 €

  • Zuschlag Business-Class Flug pro Person 2.299 € (gilt für den Flug am 05.11.18 mit SA unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeiten)

  • Ausflugspaket 1 (Bootsfahrt Walvis Bay Tag 5 und 4x4-Geländewagensafari Etosha Nationalpark Tag 7) pro Person 109 €

  • Ausflugspaket 2 (4x4-Geländewagensafari Chobe-Nationalpark und Mpisi Village Tour jeweils an Tag 11) pro Person 59 €

 


Verborgene Schätze des südlichen Afrikas

12 Nächte
03.06. / 29.07. /23.09.2019
pro Person ab

3.498,- €


Alle Reisen von Berge & Meer anzeigen

1. Tag - Anreise

Die Koffer sind gepackt, jetzt geht es endlich los! Linienflug von Frankfurt nach Windhoek.

2. Tag - Windhoek - Namib Naukluft (ca. 236 km)

Angekommen in Windhoek werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen. Die Neugier ruft zur Stadtrundfahrt durch Namibias gemütliche Hauptstadt. Wussten Sie, dass Windhoek aufgrund der Vielzahl an heißen Thermalquellen auch als "Ort des Dampfes, Wasser und Feuer" bezeichnet wird? Ein bunter Hingucker ist der botanische Garten von Windhoek. Ein wahres Meer an endemischen Pflanzen und die Darstellung namibischer Landschaften stimmen Sie auf die kommenden Tage ein. Die Reise führt Sie weiter in den Namib Naukluft Park, wo Sie das Abendessen in der Lodge oder im Camp in Form eines stimmungsvollen Barbecues zu sich nehmen (nach Absprache mit Ihrer Reiseleitung vor Ort). Anschließend beziehen Sie Ihr Nachtquatier.

3. Tag - Namib Naukluft - Sossusvlei - Sesriem-Canyon - Namib Naukluft (ca. 300 km)

Schon zeitig treibt es Sie aus den Federn, Sie wollen den Sonnenaufgang doch nicht verpassen. Nach dem Frühstück geht es auch schon los. Zwischen den Sandbergen des Sossusvlei fühlt man sich ganz winzig. Mit dem Allradfahrzeug begeben Sie sich die letzten Meter zu den Dünen auf eine faszinierende Fahrt durch schier endlose Sandwüste. Sie besuchen das Dead Vlei, eine weiße Lehmbodensenke, die sich nur in guten Regenjahren mit Wasser füllt und mit den gespenstischen, trockenen Bäumen eine mystische Atmosphäre ausstrahlt. Einige Pflanzen und Tiere sind hier angesiedelt und haben sich den Bedingungen angepasst. Ganz in der Nähe befindet sich der Millionen Jahre alte Sesriem Canyon, der seine Entstehung dem Tsauchab Fluss verdankt. Übernachtung erfolgt in der gleichen Unterkunft wie am Vortag.

4. Tag - Namib Naukluft - Swakopmund (ca. 260 km)

Sie starten den Morgen mit einem ausgiebigen Frühstück, bevor es weiter geht. Sie halten am "Tropic of Capricorn", dem "Wendekreis des Steinbocks". Ein weiteres Highlight ist der Kuiseb Canyon, die Trennlinie zwischen der Sandwüste im Süden und den steinigen Ebenen weiter nördlich Richtung Swakopmund. Ein teilweise ausgetrocknetes Flussbett durchzieht die Landschaft. Vielleicht entdecken Sie Klippenspringer, Leoparden, Hyänen oder Springböcke. Kaum zu glauben, dass sich zwei deutsche Geologen während des 2. Weltkrieges in dieser einsamen Gegend versteckt hielten! Sie durchqueren die sagenumwobene Mondlandschaft in der Nähe von Swakopmund. Die karge Landschaft steckt voller Leben. Sie glauben das nicht? Steine und Boden sind mit Flechten bedeckt, die ihre erforderliche Feuchtigkeit durch den Nebel erhalten. Auch ist Sie Heimat der berühmten "Welwitschia Mirabilis", eine Pflanze die nur in einem begrenzten Gebiet Namibias auftritt und über 1.500 Jahre alt wird. Am Abend erreichen Sie Swakopmund und Ihre Unterkunft. Nach der Fahrt lädt der lange Strand zu einem Spaziergang ein. Übernachtung in Swakopmund.

5. Tag - Swakopmund

Haben Sie für heute schon Pläne gemacht? Sie können den Tag frei nach Ihren Wünschen gestalten! Ihre Reiseleitung kann Ihnen auch gerne Vorschläge zu vor Ort buchbaren Aktivitäten geben. Im Rahmen des Ausflugspakets 1 nehmen Sie am Morgen an einer Bootsfahrt zum Pelican Point teil. Haben Sie schon von der Hafenstadt Walvis Bay gehört? Dort legt Ihr Boot in Richtung der Sandbänke ab, die zahlreiche Robben beheimaten. Wahrscheinlich werden Sie auf der Fahrt von Delfinen, Kormoranen und Pelikanen begleitet. Freuen Sie sich auf die an Bord angebotenen Snacks, Sekt und Austern - wo könnten diese frischer sein als hier? Am Nachmittag steht eine Orientierungsfahrt durch das deutsch geprägte Städtchen auf dem Programm. Sie sehen unter anderem das bedeutende Hohenzollern Gebäude. Auch das Prinzessin Rupprecht Heim sollten Sie nicht verpassen. Erkennen Sie den Baustil wieder? Die Stadt ist von der deutschen Ostsee-Architektur aus dem 20. Jahrhundert geprägt. Viele Straßen und Geschäfte tragen deutsche Namen. Die Konditoreien sind legendär, lassen Sie sich eine Schwarzwälder Kirschtorte nach altdeutschen Rezept schmecken! Bei einem entspannten Spaziergang am Strand Swakopmunds lassen Sie den Tag ausklingen. Was wird Sie wohl morgen erwarten? Übernachtung in Swakopmund.

6. Tag - Swakopmund - Outjo - Etosha Nationalpark (ca. 480 km)

Sie verlassen die Küste und fahren weiter in Richtung Norden. Auf Ihrem Weg durchqueren Sie verschiedene kleine Städte wie z. B. Outjo. Ist es nicht interessant zu sehen, wie die Menschen hier leben? Hier befindet sich auch das Franke-Haus-Museum, auch Outjo Museum genannt. Das gleichnamige Haus wurde 1899 errichtet und zählt zu den ältesten Gebäuden der Stadt. Hier erfahren Sie alles über die interessante Stadtgeschichte. Ihr Tagesziel ist der Etosha Nationalpark, der am Nordwestrand des Kalahari-Beckens liegt. Der Name Etosha bedeutet übersetzt so viel wie "Großer weißer Platz", was beim Anblick der großen Salzpfanne nachvollziehbar wird. Das Abendessen verwöhnt Ihre Geschmackssinne, bevor Sie in Ihrer Unterkunft außerhalb des Parks zur Ruhe kommen. Lauschen Sie den nächtlichen Stimmen - können Sie die Laute den Tieren zuordnen?

7. Tag - Etosha Nationalpark - Tsumeb (ca. 250 km)

Endlich ist es soweit! Sie begeben sich auf die Pirsch. Haben Sie die zusätzliche Speicherkarte griffbereit und ist die Batterie der Kamera geladen? Im Minibus starten Sie zur Safari durch die unglaublichen Weiten des Etosha Nationalparks, wo sich große Tierherden auf über 22.000 km² frei bewegen können. Die Wildtiere sind auf der Suche nach dem lebensspendenden Nass der Wasserlöcher und lassen Sie mit etwas Glück an Ihrer täglichen Nahrungssuche teilhaben. Bei Buchung des optionalen Ausflugspakets 1 findet Ihre Safari im 4x4-Geländewagen mit erhöhten Sitzen statt. Dies dient zur besseren Sichtung der Tiere. Im Anschluss setzen Sie die Reise in Richtung Tsumeb fort - Tauchen Sie ein in die sanfte Hügellandschaft der Region. In Tsumeb angekommen beziehen Sie ihre Unterkunft.

8. Tag - Tsumeb - Rundu (ca. 340 km)

Die heutige Fahrt führt Sie durch die Okavango Region, wo der berühmte Caprivi Streifen beginnt. Diese Region im Norden Namibias ist die einzige, die gänzlich in den Tropen liegt und dadurch fast nur aus flachem Sumpfland besteht. Sie wird von den Flüssen Okavango, Kwando und den Nebenarmen des Sambesis durchzogen. Hier benötigen Sie nicht viel Glück um ein paar Tiere zu sichten. Ihr Tagesziel ist die Region Rundu. Eine Bootsfahrt auf dem Okavango Fluss gestaltet den krönenden Tagesabschluss. Die untergehende Sonne schafft eine romantische Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Bestaunen Sie die verschiedensten Tiere beim Trinken am Flussufer. Ein wirklich traumhafter Ort! Übernachtung in der Region Rundu.

9. Tag - Rundu - Kongola (ca. 490 km)

Nach dem Frühstück durchqueren Sie den Bwabwata Nationalpark. Er ist, wie die gesamte westliche Caprivi Region, ein Naturschutzgebiet. Mit einer Gesamtfläche von über 6.000 km² erstreckt sich der Park vom Okavango Fluss bis hin zum Kwando Fluss. Im Mudumu Nationalpark, welcher in den Linyanti-Sümpfen liegt, unternehmen Sie dann eine aufregende Safari im 4x4-Geländewagen. Welche Tiere werden sich wohl zeigen? Bleiben Sie wachsam! Am Abend beziehen Sie Ihre komfortable Lodge.

10. Tag - Kongola - Chobe (ca. 315 km)

Mit lokaler Lebensweise werden Sie beim Besuch eines Museums in Form eines Dorfes überrascht. Hier lernen Sie mehr über die Lebensweise der Mafwe-Stammes. Animieren Sie die traditionell dargebotenen Tänze zum Hüftschwung? Trauen Sie sich ruhig, die Gastgeber werden es sicher mit einem Lächeln honorieren. Die Tour führt Sie weiter nach Katima Mulilo, der Hauptstadt der Sambesi Region. Bei Ngoma verlassen Sie Namibia und überschreiten die Grenze zu Botswana. Eine stimmungsvolle Bootssafari auf dem Chobe Fluss schafft einen gelungenen Tagesabschluss. Halten Sie die Augen nach den tierischen Bewohnern stets offen. Unterkunft in der Region Chobe.

11. Tag - Chobe - Victoria Falls (ca. 100 km)

Sollten Sie das optionale Ausflugspaket 2 hinzugebucht haben, begeben Sie sich am frühen Morgen mit Allrad-Fahrzeugen auf Safari im Chobe-Nationalpark. Mit etwas Glück, sehen Sie eine Herde Elefanten oder Kaffernbüffel, für die der Park berühmt ist. Nach dem Frühstück reisen Sie weiter Richtung Victoria Falls. In Simbabwe werden Sie von ihrer englischsprachigen Reiseleitung mit einem herzlichen Lächeln in Empfang genommen. Die Stadt am Tor zu den Victoria Falls ist eine Besichtigung wert. Sie brauchen noch ein Souvenir als Erinnerung an diese tolle Reise? Hier finden Sie bestimmt das Richtige. Auf Wunsch besuchen Sie im Rahmen des Ausflugspakets 2 das Dorf Mpisi. Hier lernen Sie einiges über die Traditionen des Matabele-Volkes. Sie werden eingeladen, einen Blick hinter die "Kulissen" zu werfen und die afrikanische Kultur hautnah zu erleben. Am Abend erwartet Sie eine Boots-Tour den Sambesi-Fluss entlang. Die untergehende Sonne taucht die Buschlandschaft in herrliche warme Farbtöne. Welche Tiere Sie wohl sichten können? Snacks und Getränke sind während der Bootsfahrt inklusive. Fahrt zu Ihrer Unterkunft und Übernachtung.

12. Tag - Victoria Falls

Sie beginnen den Tag mit dem Besuch der Victoria Fälle auf der Seite Simbabwes. Ein breiter Wasservorhang stürzt hier von einer Klippe, über 100 m in die Tiefe. Ein beeindruckendes Naturschauspiel, dem Sie sicher schon lange entgegenfiebern. War Ihnen bewusst, dass sich hier der einzige Regenwald im sonst sehr trockenen Simbabwe befindet? Er ist allein durch die Gischt des herabstürzenden Wassers entstanden. Noch ganz gebannt von diesen einmaligen Eindrücken, heißt es am Nachmittag Abschied nehmen. Schade, dass diese tolle Reise schon zu Ende geht. Transfer zum Flughafen Victoria Falls und Rückflug mit Zwischenstopp nach Deutschland.

13. Tag - Ankunft in Deutschland

 

 

 

Reiseverlaufhinweis

 

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

 

Ihre Unterbringung

Ihre Boutique- / Komforthotels/Lodges während der Rundreise

 

Alle Häuser verfügen über Lobby und Restaurant.

 

Die Doppelzimmer (min./max 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind mit Bad oder Dusche/WC ausgestattet.

Ihre Unterkünfte

Region Namib Naukluft

Desert Quiver Camp

Swakopmund

Organic Square Guesthouse

Region Etosha National Park

Etosha Safari Camp

Tsumeb

Uris Safari Lodge

Rundu

Hakusembe River Lodge

Kongola

Lianshulu Bush Lodge

Chobe

Chobe Bush Lodge

Victoria Falls

Azambezi River Lodge

 

Es gelten die AGB von: Berge & Meer Touristik GmbH , 56578 Rengsdorf





Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Bildnachweis